Umsatzsteuerzahler: Vorsteuerabzug erst im Besteuerungszeitraum zulässig

Vorsteuerabzug erst im Besteuerungszeitraum zulässig, in dem Leistungsempfänger über Rechnung verfügt

Der BFH hat im Übrigen bestätigt, dass der Vorsteuerabzug erst in dem Besteuerungszeitraum zulässig ist, in dem der Leistungsempfänger über die Rechnung verfügt (das ist insbesondere zum Jahresende zu beachten, weil häufig Rechnungen über im alten Jahr empfangene Leistungen erst im neuen Jahr eingehen, aber naturgemäß noch im alten Jahr gebucht werden). Inwieweit Rechnungsberichtigungen zurückwirken, ist noch nicht geklärt. Das FG Niedersachsen hat die Frage dem EuGH vorgelegt.