Künstlersozialabgabe auch 2020 bei 4,2 %

Künstlersozialabgabe auch 2020 bei 4,2 %
Der Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung wird auch im Jahr 2020 bei 4,2 % liegen.
Damit bleibt der Abgabesatz im dritten Jahr in Folge unverändert. Der unveränderte Abgabesatz ist im
Wesentlichen auf das Gesetz zur Stabilisierung des Künstlersozialabgabesatzes zu Beginn des Jahres
2015 zurückzuführen. Denn wegen der dadurch intensivierten Prüf- und Beratungstätigkeit von
Rentenversicherung und Künstlersozialkasse hat sich die Zahl der abgabepflichtigen Unternehmen
erhöht.

Was ist die Künstlersozialversicherung?
über die Künstlersozialversicherung werden über 185.000 selbstständige Künstler und Publizisten
als Pflichtversicherte in den Schutz der gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung einbezogen.
Die Künstler und Publizisten tragen – wie abhängig beschäftigte Arbeitnehmer – die Hälfte
ihrer Sozialversicherungsbeiträge. Die andere Beitragshälfte wird finanziert durch einen Bundeszuschuss
(20 %) und durch die Künstlersozialabgabe der Unternehmen (30 %), die künstlerische und
publizistische Leistungen verwerten.

Beachten Sie: Grundsätzlich gehören alle Unternehmen, die durch ihre Organisation, besondere
Branchenkenntnisse oder spezielles Know-how den Absatz künstlerischer Leistungen am Markt
fördern oder ermöglichen, zum Kreis der künstlersozialabgabepflichtigen Personen. Weitere Informationen
zur Abgabepflicht und -freiheit erhalten Sie unter www.kuenstlersozialkasse.de.